Insektenstiche

Tiere und Haut
Insektenstiche
Marjolein Leenarts
Marjolein Leenarts, Dermatologin

Insektenstiche und -bisse können für Kinder besonders unangenehm sein. Als erfahrene Dermatologin biete ich bewährte Tipps, um Schwellungen und Juckreiz effektiv zu behandeln und schnell auf allergische Reaktionen zu reagieren.

Dr Leenarts über Insektenstiche

Insektenstiche in Kürze

  • Mögliche Reaktionen: Insektenstiche können unangenehme Reaktionen wie Juckreiz, Schmerzen und Schwellungen hervorrufen.
  • Kühlende Linderung: Lege ein kaltes, feuchtes Tuch auf den betroffenen Bereich, um sofortige Linderung von Juckreiz und Schwellungen zu bieten.
  • Medizinische Hilfe: Bei starkten Reaktionen solltest du unverzüglich deinen Arzt kontaktieren. Es ist wichtig, schnell zu handeln, um Komplikationen zu vermeiden.
  • Schutz vor Insekten: Verwende Insektenschutzmittel mit DEET, um stichlustige Insekten fernzuhalten. die es auf dein Blut abgesehen haben. Für Kinder unter zwei Jahren empfehlen sich Produkte mit einer niedrigeren DEET-Konzentration, um effektiven Schutz bei maximaler Sicherheit zu gewährleisten.
  • Umfassende Informationen: In diesem Ratgeber findest du detaillierte Informationen und bewährte Tipps zur Behandlung und Prävention von Stichen und Bissen durch Bienen, Wespen, Zecken, Bremsen, Flöhe und Ameisen.

Erkennen von Insektenstichen

Umgang mit Insektenstichen, die Blasenbildung verursachen

Was ist Strophulus?

Strophulus, auch bekannt als Prurigo parasiataria, ist eine häufig auftretende Überempfindlichkeitsreaktion auf Insektenstiche. Diese Art der allergischen Reaktion führt zu kleinen, manchmal von einer winzigen Blase gekrönten Schwellungen. Dies ist keine direkte Folge des Insektenstichs selbst, sondern eine Reaktion deines Körpers darauf, medizinisch auch als Kulikose bezeichnet.

Ist das bedenklich?

Obwohl diese Reaktion in der Regel harmlos ist, empfehlen wir, bei anhaltender Besorgnis oder auffälligen Symptomen einen Termin bei deinem Hausarzt oder Dermatologen zu vereinbaren. Es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen, insbesondere wenn die Reaktion ungewöhnlich stark ausfällt.

Erkennen von Insektenstichen

Das Identifizieren eines Insektenstichs ist relativ einfach. Typischerweise zeigt sich ein Insektenstich als rote Schwellung oder Fleck auf der Haut. Oft ist die Bissstelle in der Mitte der Schwellung sichtbar. Bienenstiche sind besonders gut erkennbar an dem Stachel, der häufig in der Haut stecken bleibt.

 

Bremsenbiss
Foto: Bremsenbiss

Ameisenbiss auf der Wange

Foto: Ameisenbiss

Allergische Reaktion nach Insektenstich

Erste Hilfe bei Insektenstichen: Wann ist ein Arztbesuch notwendig?

Insektenstiche sind meist harmlos. Dennoch kann es bei dir oder deinem Kind zu allergischen Reaktionen kommen. Es ist wichtig zu wissen, wann medizinische Hilfe erforderlich ist.

Allergische Reaktionen verstehen

Die meisten allergischen Reaktionen auf Insektenstiche, wie zum Beispiel von Mücken, sind mild. Ein roter Fleck oder Kreis um den Stich, der warm und schmerzhaft ist, könnte jedoch auf eine Infektion hinweisen. In solchen Fällen solltest du nicht zögern, deinen Hausarzt zu konsultieren.

Wann solltest du einen Arzt aufsuchen?

Wenn einer der folgenden Punkte zutrifft, ist es ratsam, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen:

  • Der Stich befindet sich im Mundbereich, im Rachen oder auf der Zunge.
  • Du oder dein Kind hattet bereits eine schwere Reaktion auf einen früheren Insektenstich.
  • Du fühlst dich allgemein unwohl nach einem Stich.
  • Es treten Schwellungen an anderen Stellen auf, wie an den Lippen oder den Augen.
  • Es besteht ein Juckreiz, der sich über den ganzen Körper erstreckt.

Behandlung von Insektenstichen

Effektive Erste Hilfe bei Insektenstichen

Wurdest du oder dein Kind kürzlich von einem Insekt gestochen? Da ist es natürlich, dass du das Unbehagen so schnell wie möglich lindern möchtest. Wichtig zu verstehen ist, dass der Juckreiz und die Schwellung durch das Gift oder die Substanz verursacht werden, die das Insekt in die Haut injiziert hat – nicht durch den Stich selbst.

Sofortmaßnahmen bei Insektenstichen:

  1. Kühlung: Ein kühles Tuch oder eine Kühlkompresse auf die betroffene Stelle legen, um Juckreiz und Schwellung zu mildern. Diese einfache Maßnahme kann sofortige Erleichterung bringen.
  2. Vermeide es, die Stelle zu berühren: Obwohl es schwierig sein kann, die Schwellung nicht zu kratzen, hilft es dabei, eine Verschlimmerung der Reaktion zu verhindern.
  3. Medizinische Behandlungsoptionen: Bei starken Schmerzen kann dein Hausarzt eine leichte Kortikosteroid-Salbe verschreiben. Diese Salben sind effektiv bei der Reduzierung von Entzündungen und Schmerzen.

Vorsicht bei rezeptfreien Mitteln: Sei vorsichtig mit Gelen oder Stiften, die schnelle Linderung von Juckreiz versprechen. Viele dieser Produkte enthalten Antihistaminika, gegen die manche Menschen allergisch reagieren können.

Präventive Maßnahmen gegen Insektenstiche

Schutz für dich und deine Familie

Um dich und deine Kinder vor Insektenstichen zu schützen, ist die Verwendung eines Moskitonetzes beim Schlafen ein hervorragender erster Schritt. Dies bietet eine sichere Barriere gegen Mücken und andere fliegende Insekten.

Der Einsatz von Insektensprays

Für zusätzlichen Schutz im Freien empfehle ich Insektensprays, die speziell für Kinder entwickelt wurden und eine kinderfreundliche DEET-Dosierung enthalten. DEET (N,N-Diethyl-meta-toluamid) ist ein Wirkstoff, dessen Wirksamkeit zur Insektenabwehr wissenschaftlich bestätigt ist.

Verwendung von DEET – Sicherheitshinweise

  • Hohe Konzentrationen: Produkte mit einer DEET-Konzentration von 30 % oder mehr bieten optimalen Schutz, sollten jedoch bei Kindern unter zwei Jahren vermieden werden.
  • Niedrigere Konzentrationen: Für Kinder sind Produkte mit niedrigerer DEET-Konzentration sicher in der Anwendung. Achte darauf, diese nicht auf die Hände aufzutragen, um zu vermeiden, dass DEET in den Mund oder die Augen gelangt. Sollte dies dennoch passieren, wasche die betroffenen Bereiche gründlich mit Seife.
  • Schwangerschaft: Wenn du schwanger bist, wird empfohlen, die Verwendung von DEET-haltigen Produkten so gering wie möglich zu halten, um jegliches Risiko zu minimieren.

 

Tipps bei Insektenstichen

  • Ein kaltes oder feuchtes Tuch auf die betroffene Stelle legen. Dies hilft dabei, den Juckreiz und Schwellungen zu lindern.
  • Spezielle kühlende Gele können effektiv Reizungen lindern.
  • Halte einen Eiswürfel auf den Stich, um Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren.
  • Trage eine kleine Menge Minzzahnpasta auf den Stich auf. Das enthaltene Menthol hat eine kühlende Wirkung.
  • Ein Kreuz mit dem Fingernagel in den Stich oder Biss zu drücken, kann nur kurzfristig den Juckreiz durch Schmerz ersetzen.

„Ein Kreuz mit dem Fingernagel in den Stich oder Biss zu drücken, kann nur kurzfristig den Juckreiz durch Schmerz ersetzen.“

Marjolein Leenarts, Dermatologin

Vielleicht interessierst du dich auch für diese Produkte?

Häufige Fragen zu Insektenstichen

Was tun bei einer Schwellung nach einem Insektenstich?

Ein nasses, kaltes Tuch kann Linderung verschaffen. Ein Eisbeutel kann bei Schwellungen helfen.

Kann man von einem Insektenstich krank werden?

In manchen Fällen kann man durch einen Insektenstich krank werden. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, dass du dich nach einem Zeckenbiss mit Borreliose infizierst. Wenn Allergien vorliegen, kann auch ein Wespen- oder Bienenstich Unwohlsein hervorrufen.

Wie weißt du, wovon du gestochen wurdest?

Wenn du nicht genau weißt, welches Tier dich gebissen oder gestochen hat, kannst du dich fragen, wo du gebissen wurdest. Wenn du dich zum Beispiel in einem warmen Land aufhältst, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du von einer Mücke gestochen wurdest, während du bei einem Waldspaziergang eher von einer Zecke gebissen wirst. Außerdem sagt das Aussehen des Bisses auch etwas darüber aus, von welchem Insekt du gebissen wurdest. Bei einem Bienenstich zum Beispiel kann man manchmal den Stachel in der Haut sehen. Einen Zeckenbiss erkennt man an einem schwarzen oder braunen Kügelchen auf der Haut (das ist die Zecke selbst). Einen Ameisenbiss erkennst du an einem kleinen roten Fleck. Wenn du von einer Bremse gestochen wurdest, kann eine schmerzhafte, große oder kleine Schwellung entstehen. 

Was sind die Symptome eines Insektenstichs?

Insektenstiche können starken Juckreiz verursachen. Die Reaktion kann von Insekt zu Insekt und von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein. Juckreiz entsteht durch Insektenstiche oder -bisse. Die dabei freigesetzte Substanz verursacht den Juckreiz.

Was ist ein Insektenbiss?

Wenn du von einem Insekt wie einer Mücke, einer Bremse, einer Ameise oder einer Wespe gebissen oder gestochen wirst, spricht man von einem Insektenbiss. Dieser kann zu Hautrötungen und Juckreiz führen, gelegentlich bilden sich auch eine (oder mehrere) Schwellungen.

Wie lange dauert die allergische Reaktion auf einen Insektenstich?

Wenn du oder dein Kind von einem Insekt gestochen werdet, kann eine allergische Reaktion auftreten. Wie lange eine allergische Reaktion anhält, hängt von der Art des Stichs ab. Wenn du zum Beispiel allergisch auf einen Wespenstich reagierst, kannst du eine starke, langanhaltende und schmerzhafte Schwellung bekommen. In den meisten Fällen ist eine allergische Reaktion nicht gefährlich. Ein Mückenstich zum Beispiel verursacht nie eine schwere allergische Reaktion. Wenn sich um den Mückenstich herum ein roter Fleck oder Kreis bildet, der sich warm und schmerzhaft anfühlt, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen. Möglicherweise liegt eine Infektion vor.     

Weitere Ratschläge von Dr Leenarts

  • Haut einer weißen Person, in die eine Zecke hineingebissen hat

    Zeckenbiss

    Nach einem Spaziergang im Wald, in der Heide oder in den Dünen solltest du dich und deine Kinder immer auf Zecken absuchen. Nach einem Zeckenbiss zeigt sich in der Regel ein roter Fleck oder eine Beule. Behalte die Haut gut im Auge. Im Folgenden kläre ich über Zeckenbisse und die Gefahren auf.
  • Rücken einer weißen Person mit Quaddeln

    Urtikaria (Nesselsucht, Nesselausschlag)

    Dr Leenarts über Urtikaria Tipps bei Urtikaria „Nesselsucht ist im Allgemeinen nicht gefährlich, vor allem der Juckreiz ist lästig. Es…
  • Eichenprozessionsbecher mit Haaren

    Eichenprozessionsspinner (Ausschlag)

    Die Eichenprozessionsspinner-Raupe ist im Sommer in Eichen vorzufinden. Ihre Brennhaare verursachen einen heftigen Ausschlag und Juckreiz. Erfahre mehr über die Symptome und was man dagegen tun kann.